Die Förderschule "Waldschule Grimma"

Als erste Förderschule in Sachsen wurde die Waldschule Grimma am ersten Oktober 1990 eröffnet.

Derzeit lernen hier 76 Schüler, davon ein Drittel Kinder mit schwersten körperlichen Behinderungen

  • ihre eigene Person zu erfahren
  • Selbstvertrauen zu entwickeln
  • sich selbst zu versorgen
  • sich in ihrer Umwelt zurechtzufinden
  • und mit anderen Menschen zusammenzuleben
Die Betreuung der Schüler erfolgt durch 25 pädagogische Mitarbeiter von 7.00 bis 15.00 Uhr in 9 Klassen.

Jedes Kind - auch das mit einer Behinderung - hat ein Recht auf Bildung und Erziehung